Das Gespräch, Edition: 2. Aufl by Hoimar von Ditfurth, Dieter Zilligen

By Hoimar von Ditfurth, Dieter Zilligen

Show description

Read or Download Das Gespräch, Edition: 2. Aufl PDF

Best psychology & counseling books

Consciousness and Cognition, 1st Edition

Our brooding about awareness and cognition is ruled by way of a definite very usual notion. This perception dictates what we take the elemental questions on attention and cognition to be in addition to the shape that their solutions needs to take. during this e-book, Michael Thau indicates that, regardless of its naturalness, this notion starts off with and will depend on a number of primary mistakes.

Psychological Testing in the Age of Managed Behavioral Health Care

Written by means of a well-known professional in overview hired by means of a wide controlled behavioral healthcare association (MBHO), this e-book seeks to supply psychologists who depend upon checking out as a vital part in their perform, a consultant on find out how to live to tell the tale and thrive within the period of controlled behavioral healthcare. It additionally bargains principles on how one can capitalize at the possibilities that controlled care provides to psychologists.

The Scientific Foundation of Neuropsychological Assessment: With Applications to Forensic Evaluation

Neuropsychology is a really good department of psychology which specializes in the connection among the mind and human services together with cognition, behaviour, and emotion. With an emphasis on a systematic method together with analysing quantitative facts, neuropsychology follows a data processing method of mind task utilizing usual exams to guage a number of psychological capabilities.

Identity Around the World: New Directions for Child and Adolescent Development, Number 138 (J-B CAD Single Issue Child & Adolescent Development)

Research the constitution and context of id improvement in a few various international locations: Belgium, the Netherlands, Germany, Sweden, Italy, China, and Japan. whereas some identity improvement proceeds in a lot an identical manner throughout nationwide contexts, this factor means that there are very important nuances within the ways that id unfolds in each one nation.

Extra resources for Das Gespräch, Edition: 2. Aufl

Example text

Ditfurth: Das ist das gesunde Volks­ empfinden, richtig. Ihr könnt die modernen Künstler verspotten, ihr könnt ihre Bilder verbrennen, ihr könnt die Bücher dieser Kri­ tikaster und Meckerer, die die Obrigkeit in den Schmutz ziehen, die könnt ihr in den Ausguß werfen, die könnt ihr anstecken und verbrennen. Das alles, oder die Homosexuel­ len oder die Zigeuner, was immer. Wer an­ ders aussieht, anders gekleidet ist, den könnt ihr hassen, denn er ist nicht von eurer Gruppe, ihr seid dem nichts schuldig, ihr seid schuldig nur eurem Kollektiv, dessen Rechte über alles gehen, was es sonst noch in der Welt gibt.

Dieter Zilligen: Sie beschreiben ja auch sehr eindrucksvoll die Versöhnung am »Tag von Potsdam«, dieses In-die-Hand-Versprechen, preußische Tugenden und Werte aufrechtzu­ erhalten. Die OIIIg des Viktoria-Gymnasiums, Berlin 1935 Hoimar v. Ditfurth: zweite Reihe, dritter von links Hoimar v. Ditfurth: Da wurde die Tür zum Grab Friedrichs des Großen aufgemacht, damit der Alte Fritz in seinem Sarg hören konnte, wie der Gefreite des Ersten Welt­ krieges dem kaiserlichen Feldmarschall ver­ sprach, er werde die preußische Tradition eh­ ren und die Pflicht eines jeden Preußen dem Vaterland gegenüber erfüllen.

Und ratio­ nal erklärt werden, warum diese Angst eine Angst aus der Steinzeit ist, die heute keine Gültigkeit mehr hat. Und Hitler hat es doch noch in anderen Bereichen so gemacht. Fast alle Menschen fürchten sich vor dem Unkonventionellen, sie furchten sich vor mo­ derner Kunst. Und sie retten sich über diese Furcht allzu oft hinweg, indem sie billige Späßchen machen: Ist ja egal, ob der auf dem Kopf hängt oder nicht, man kann ja sowieso nicht erkennen, was das ist, was da dargestellt werden soll, nämlich kein Objekt mehr, son­ dern eine Stimmung, ein Lebensgefühl, ein Weltgefühl, ein Traum.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 38 votes